Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Das Universum steckt voller Rätsel

Besucher KopieWo kommen wir her? Wo gehen wir hin? Gibt es ein Leben nach dem Tod? Was hat die Dinosaurier ausgelöscht? Wer brachte die Skulpturen auf die Osterinseln? Was sagt uns die Himmelsscheibe? Lebt Elvis noch? Wo steckt das Bernsteinzimmer?

Wir können Auto fahren, ins All fliegen, mit Leuten in Australien chatten und Deutschland mit der Frage in Atem halten, wer in Amerika Präsident wird. Doch auf viele Fragen auf der Welt haben wir bis heute keine Antwort und werden sie vielleicht auch nie finden und anstatt wir uns mal dran machen ein paar Dinge aufzuklären und Licht ins Dunkel zu bringen, packen wir immer wieder was auf den Mysterienhaufen drauf.

So kommt der neueste Rätselspaß, mit dem sich hochbezahlte Wissenschaftler künftig beschäftigen können aus Räpitz. Die Frage, welche noch Generationen den Schlaf rauben wird heißt: "Wer war der 10.000. Besucher?"

Das Rennen ist eröffnet!

Bei Veröffentlichung des Artikels, den Sie gerade lesen, konnten wir auf unserer Homepage schon 9.641 Besucher begrüßen. Anlass für uns, mal kurz auf das letzte Jahr zurückzublicken.

Von der ersten Idee bis zur digitalen Umsetzung haben wir bei vielen Besprechungen, Telefonaten, schlaflosen Nächten und knallharten Vertragsverhandlungen viele der sowieso nur noch spärlich gesäten Haare gelassen.

Das sich die Seite nach dem Start am 01.12.2015 dann langsam mit Leben gefüllt hat, haben wir unseren Administratoren zu verdanken. Denen gebührt zu einer 10.000–Besucher–Feier nicht nur allerhöchste Anerkennung für das gezeigte Engagement, sondern in Zeiten eines noch bevorstehenden Breitbandinternetausbaus auch großer Respekt, für den gewonnenen Kampf mit den vorherrschenden Bedingungen.

Das Morgenfernsehen braucht es quasi nicht mehr.

Stellenausschreibung Erzieher/innen

Stellenausschreibung

Die Kita "Forscherinsel" in unserem benachbarten Ortsteil Seebenisch sucht einen Erzieher oder eine Erzieherin zur tatkräftigen Unterstützung im Krippen- und Kindergartenbereich.

Weiterhin werden ehrenantliche Helfer gesucht, die mit den Kindern beispielweise backen und kochen oder auch Holzarbeiten durchführen.

Alle Informationen zur Einrichtung und zur Stellenausschreibung findet man auf dem Flyer bzw. unter www.kita-forscherinsel.de

 

 

Heimatzimmer nimmt Gestalt an

Der Heimatverein Räpitz e. V. hat begonnen in den neuen Heimatzimmern im Pfarrhaus Schkeitbar eine Dauerausstellung über die Geschichte unserer Dörfer einzurichten und das umfangreiche, historische Material der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Maidenlager Räpitz ges. groß  

Die ersten Schritte sind getan. Viele Helfer, Freunde und Vereinsmitglieder haben z. B. Wände gestrichen, Fußboden verlegt oder Geld gespendet. Außerdem wurde vorhandenes Material gesichtet, archiviert und für die Dauerausstellung aufbereitet.

Pfingstbier 2  

Tag des offenen Denkmals in Schkeitbar

Plakat

Am Tag des offenen Denkmals am 11. September 2016 werden sich auch die Evangelische Kirchgemeinde Schkeitbar und der Heimatverein Räpitz e. V. aktiv einbringen.

Die Evangelische Kirche im Ortsteil Schkeitbar ist an diesem Tag für Jedermann vom 10 Uhr bis 18 Uhr geöffnet. Um 14 Uhr findet außerdem ein Gottesdienst statt. Der Eintritt in unsere Kirche ist wie immer frei.
 
Der Heimatverein Räpitz e.V. hat begonnen im Pfarrhaus Schkeitbar historisches Material über die Geschichte unserer Dörfer zu sammeln, zu archivieren und in den neuen Heimatzimmern in Form von Ausstellungen für die Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Am Tag des offenen Denkmals haben unsere Heimatzimmer im Pfarrhaus Schkeitbar, Pfarrgasse 8 im Ortsteil Schkeitbar von 15 Uhr bis 17 Uhr geöffnet.

Kalender

Juni 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30

Facebook News

Besucher

Heute 5

Gestern 94

Woche 5

Monat 2042

Insgesamt 56000

Aktuell sind 68 Gäste und keine Mitglieder online

Wetter

giweather joomla module

Neuigkeiten aus der Region

Verkehrslage

Satirische Nachtschichten