Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Einladung Pfingstversammlung

Auch im Jahr 2017 wollen wir wieder ein gelungenes Pfingstbier veranstalten. Der grobe Rahmen wurde von den Mitgliedern des Heimatvereins bereits abgesteckt. Darüber möchten wir gern informieren. Wir freuen uns allerdings auch immer über neue Wünsche, Ideen oder auch Verbesserungsvorschläge. Daher laden wir alle Mitglieder und Freunde des Pfingstbieres zu unserer nächsten Sitzung am 24.04.2017 um 19:00 Uhr in das Vereinsheim auf dem Sportplatz Räpitz recht herzlich ein.

Neues aus dem Ortschaftstrat

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

in der 9. Sitzung des Ortschaftsrates Räpitz vom 14.03.2017, ist Herr Ronny Rackwitz für die CDU-Fraktion in den Ortschaftsrat Räpitz als Vollmitglied aufgenommen wurden. Er tritt als Nachfolger von dem im Januar leider verstorbenen Ortschaftsrat Herrn Ronald-Michael Karbaum sein Amt an.

Herr Ronny Rackwitz ist gemäß der Sächsischen Gemeindeordnung in sein Amt verpflichtet wurden. Der Text dazu lautet: „Ich schwöre, dass ich mein Amt nach besten Wissen und Können führen, Verfassung und Recht achten und verteidigen und Gerechtigkeit gegenüber allen üben werde, ... So wahr mir Gott helfe“. Diese Beteuerung ist allerdings jedem frei gestellt.

Jetzt wächst zusammen, was zusammen gehört

Auch in diesem Jahr wächst Sachsens Forst weiter. Zumindest kam diese Meldung letzte Woche aus den Nachrichten-Tickern. Doch auch wenn die Info den Holzmichel vielleicht wieder auferstehen lässt, stellt sie für einen Randmarkranstädter eine eher unbedeutende Randnotiz dar. Im ländlichen Raum zwischen Schkorlopp und Dölzig spielt ein gesunder Mischwald eh nur eine untergeordnete Rolle.

Unser Landschaftsbild ist geprägt von flachen, großflächigen Monokulturen, über deren meist gelben Blütenstand man problemlos von Kirchturm zu Kirchturm und Windkraft- zu Biogasanlage blicken kann.

Doch wir wären nicht wir, wenn wir diesbezüglich nicht noch einen fetten Trumpf im Ärmel hätten. Und so sagen wir: "Brasilien hat den Regenwald, Leipzig den Auwald und wir die Ellern." Für manch Zugezogenen mit westdeutschem Migrationshintergrund mag es nur ein unbedeutender Flurstreifen sein, der sich im rechten Winkel zwischen Schkeitbar und Seebenisch durch die Landschaft zieht. Doch für den interessierten Beobachter ist es eine Naturoase mit Symbolcharakter für eine verbindende Völkerverständigung.

Unterkategorien

Vereine/Gruppen

Allgemeine Informationen zu unseren Vereinen und Gruppen

Ortsteile

Allgemeine Informationen zu den Ortsteilen

Gewerbe

Informationen zum Gewerbe

Sponsoren

Informationen zu Sponsoren

Nächste Events

28.06.2018
20:00 - 21:30
Chorprobe - Gemischter Chor Räpitz
05.07.2018
20:00 - 21:30
Chorprobe - Gemischter Chor Räpitz
06.07.2018
17:00 - 19:00
Freiwillige Feuerwehr Schkölen-Räpitz
12.07.2018
20:00 - 21:30
Chorprobe - Gemischter Chor Räpitz
19.07.2018
20:00 - 21:30
Chorprobe - Gemischter Chor Räpitz

Kalender

Juni 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30

Facebook News

Besucher

Heute 5

Gestern 94

Woche 5

Monat 2042

Insgesamt 56000

Aktuell sind 113 Gäste und keine Mitglieder online

Wetter

giweather joomla module

Neuigkeiten aus der Region

Verkehrslage

Satirische Nachtschichten