Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Hallo Männer

Hallo Männer, habt ihr schon die aktuelle rote Liste gelesen? Nicht nur der Wilkinsammerfink oder Tahiti Monarch sind vom Aussterben bedroht, sondern auch die hier lebende gemeine Dorfkneipe!!! In gewissen Regionen gibt es sie schon nicht mehr. So wurde beispielsweise in der Region Thronitz, seit dem letzten Jahr, kein lebendes Exemplar mehr gesichtet.

20170522 200908  20170522 201016 

Die Gründe für das massenhafte Sterben sind vielfältig und verworren. Man kann es aber am Beispiel des jährlichen Männertages ganz gut darstellen. Vor gut 20 Jahren war es für einen kleinen 6-jährigen Steppke das Größte, Männertag mit stolz geschwellter Hühnerbrust hinter Kutschen und Traktorgespannen oder Fahrradkolonnen mit dem BMX-Rad herzufahren. Sirenen, Hörner, Musik und lauter Männergesang schall von den Herrentransportern herunter. Es war ein Riesenspaß Teil dieses Männerstroms zu werden, der sich auf den Straßen zwischen Kneipen, Schenken und Biergärten hin und her bewegte.

Die Hausfrau und Mutter hat es sich zu Hause gemütlich gemacht, in den Lehnsessel vom Alten gesetzt und mal ein gutes Buch gelesen, denn der war ja auf Reisen und die Kinder waren mit den BMX-Rädern hinter seinen Kumpels her.

Wenn wir uns nun die gesäumten Straßen als Adern vorstellen, so sind die Kneipen die lebenswichtigen Organe dieses Männertagsorganismuses gewesen. Sie waren Anlaufstationen, Tankstellen und Partyschwerpunkte zwischen denen gependelt wurde. Ein nicht enden wollender Strom an Kutschen, Fahrrädern und Traktorgespannen sorgte vor jedem Lokal für mehr Verkehr als auf St. Pauli, wenn die Ebbe kommt. Das Bier, der Schnaps, Roster und Steaks flossen im Überfluss und der gemeine Kneiper, von denen es noch viele gab, hatte seine Jahresernte am Ende des Tages fast rein.

Männertag - Feuerwehr Schkölen Räpitz

Die Freiwillige Feuerwehr Schkölen-Räpitz lädt hiermit am Männertag, Donnerstag, d. 25. Mai 2017 zum Tag der offenen Tür herzlich ein.

Von 10 bis 18 Uhr bieten wir im und am Feuerwehrgerätehaus im Ortsteil Räpitz Technik, Unterhaltung, Rundfahrten für die Kleinen mit dem Feuerwehrfahrzeug, Knüppelkuchen an der Feuerschale u. v. m. .

Für das leibliche Wohl ist gesorgt, Speisen vom Grill, Getränke, Kuchen und Kaffee.

 

Feuerwehrhaus Räpitz 2017

SG Räpitz wählt neuen Vorstand

Am 07. April 2017 fand die turnusmäßige Mitgliederversammlung der SG Räpitz mit der Vorstandsneuwahl statt. Der alte Vorstand informierte dabei über die finanzielle sowie sportliche Situation des Vereins und gab einen Ausblick auf die kommenden Projekte.

Die Mitglieder des langjährigen Hauptvorstandes, 1. Vorsitzender Dirk Wang, Schatzmeisterin Ute Bryks sowie Abteilungsleiter Fussball Christian Bittner standen für eine Neuwahl aus persönlichen Gründen nicht mehr zur Verfügung. Dirk Wang war fast 25 Jahre im Vorstand der SG Räpitz aktiv, hat viele wesentliche Entwicklungen des Vereins mitgestaltet und als Spieler verschiedene Mannschaften sportlich geprägt.

Die Schatzmeisterin Ute Bryks, selbst langjährige Spielerin der Frauenmannschaft, die auch mit über 50 die aktiven Damen noch unterstützte, hatte neben der Verantwortung der Vereinsfinanzen auch so manches tolles Fest auf die Beine stellen können.

Aufruf zum Fotowettbewerb

Auch dieses Jahr suchen wir am Pfingstsonntag wieder das schönste Foto der Region. Sie haben den schönsten Sonnenuntergang über Räpitz gesehen, Ihren Gatten vor der Hunnenschanze in Szene gesetzt oder den stolzesten Gockel der Welt zu Hause und das alles auch noch fotografiert? Dann lassen Sie uns daran teilhaben und nehmen Sie am diesjährigen Fotowettbewerb teil.

Einzige Bedingung ist, dass Ihr Foto (es können auch mehrere sein) in irgendeiner Weise mit unserer Region (Schkeitbar, Schkölen, Räpitz, Meyhen ) in Verbindung steht.

Um den mit allerlei Preisen und einem Pokal dotierten ersten Platz abzuräumen, müssen Sie nur Ihr Lieblingsbild im Format 10 x 15 oder 13 x 18 ausdrucken oder entwickeln lassen und es bei Familie Andreas in der Schkeitbarer Straße 1 in Schkölen abgeben.

Einsendeschluss ist der 02.06.2017.

Zur Einstimmung zeigen wir ein paar Exemplare aus den letzten Jahren.

8 1 4 Seite 2 2016 Bild 01
2016 Bild 03 2 1

Wer jetzt denkt, dass es schon zu spät ist, der schnappt sich, anstatt das Abendprogramm im Fernsehen anzusehen, sein Fahrrad und seine Kamera und fährt mal, auf der Suche nach einem schönen Motiv, in die Flur. Derzeit zaubert das Licht ab 20:00 Uhr herrliche Bilder in unsere Landschaft, die nur aufgenommen werden müssen. Ein paar Beispiele packen wir mal in die Slideshow. Gegen 21:30 Uhr heimgekehrt, hat man nicht nur einen herrlichen Frühlingsabend genossen, sondern auch noch was für seine Fitness und das seelische Wohlbefinden getan. Also, Erfolg auf der ganzen Linie.

Wir wünschen viel Spaß beim Fotografieren und hoffen auf eine rege Teilnahme.

Unterkategorien

Vereine/Gruppen

Allgemeine Informationen zu unseren Vereinen und Gruppen

Ortsteile

Allgemeine Informationen zu den Ortsteilen

Gewerbe

Informationen zum Gewerbe

Sponsoren

Informationen zu Sponsoren

Nächste Events

04.08.2017
19:00 - 21:00
Dienst der Ortsfeuerwehr Schkölen-Räpitz
17.08.2017
20:00 - 21:30
Chorprobe - Gemischter Chor Räpitz
24.08.2017
20:00 - 21:30
Chorprobe - Gemischter Chor Räpitz
31.08.2017
20:00 - 21:30
Chorprobe - Gemischter Chor Räpitz
07.09.2017
20:00 - 21:30
Chorprobe - Gemischter Chor Räpitz

Kalender

Juli 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31

Facebook News

Besucher

Heute 2

Gestern 38

Woche 2

Monat 994

Insgesamt 23890

Aktuell sind 79 Gäste und keine Mitglieder online

Wetter

giweather joomla module

Neuigkeiten aus der Region

Verkehrslage

Satirische Nachtschichten