Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Spielplan Feb/März 2018

Es geht wieder los!

Die Rückrunde beginnt für die Mannschaften der SG Räpitz Ende Februar.

Spielplan SGR 1803

Es ist angerichtet!

LogoLiebe Leserinnen und Leser, es meldet sich an dieser Stelle mal wieder Euer Redakteur aus der Faschingsabteilung, um Euch von den Faschingsvorbereitungen zu berichten. Bisher sind keine Details zum diesjährigen Faschingsprogramm nach außen gedrungen. Lediglich das diesjährige Motto haben sich unsere Faschingsfreunde entlocken lassen. Um eventuell näheres zu erfahren, hatten wir wieder unseren Reporter losgeschickt, um die Vorbereitungen zu beobachten. Vielleicht kann er uns weitere Details nennen:

Redakteur: Hallo Herr Reporter, Sie kommen gerade aus der Sperrzone. Es ist bisher kaum etwas nach außen gedrungen, das einen erahnen lässt, was uns dieses Jahr zum Fasching erwartet. Können Sie uns vielleicht ein paar Informationen geben?

Reporter: Es ist zu hören, dass man sich in internen Kreisen massive Sorgen über die Qualität des diesjährigen Programms macht.

Redakteur: Oh Gott, was denn für Sorgen?

Reporter: Naja. Die Faschingsfreunde brüten ja nun schon seit September zusammen und es steht nunmehr zu befürchten, dass die Generalprobe wie ein Länderspiel läuft.

Redakteur: Verstehe - das sollte ja eigentlich nicht der Fall sein. Man kennt ja die allgemeine Regel Generalprobe Pfui – Vorstellung Hui.

Reporter: Ja. Man arbeitet fieberhaft an einer Lösung, wie man die Generalprobe doch noch vollkommen in den Sand setzen kann, damit dann am Samstag alles klappt.

Redakteur: Aber das sollte doch für die Verantwortlichen kein Problem sein. Schließlich machen sie ja nicht zum ersten Mal Fasching.

Reporter: Das Problem hängt mit dem Motto zusammen, welches sich nicht nur durch das Programm, sondern auch durch die komplette Vorbereitung zieht.

Redakteur: Das Motto lautet: „Von der Schnapsidee zur Schnapszahl – Räpitz Helau zum 22. Mal.“ Inwieweit stellt das ein Problem dar?

Blanko

Reporter: Bei vorherigen Veranstaltungen lief das immer so, dass man vorher relativ nüchtern geprobt hatte – da hatte man dann ohne die nötige Lockerheit auch mal so manche Probe in den Sand gesetzt. Zur Veranstaltung selbst hatte man sich dann ein klein wenig Mut angetrunken und dann lief alles glatt.

Friedericke in Räpitz

Die Ortsfeuerwehr Schkölen/Räpitz wurde beim Sturm "Friedericke" als eine der ersten Ortsfeuerwehren im Stadtgebiet Markranstädt am Donnerstag, d. 18.01.2018 um 14.30 Uhr alarmiert. Was dann folge war für viele umliegende Feuerwehren sehr anstregend. Allein unsere Ortsfeuerwehr musste an sechs Einsatzstellen über 10 Bäume von Straßen bzw. öffentlichen Verkehrsflächen beräumen. Außerdem wurden mehrere Telefonleitungen, Zäune und eine Straßenlampe zerstört. Menschen und Tiere wurden zum Glück nicht verletzt. Gegen 21 Uhr konnten wir die Einsätze beenden und endlich wieder nach hause gehen. Von der Ortsfeuerwehr Schkölen/Räpitz waren 8 Kameraden ca. 8 Stunden im Einsatz. Alle Feuerwehren im Gebiet der Stadt Markranstädt wurden insgesamt über 40 Mal zum Einsatz gerufen.

Unserer aller Umwelt zu liebe

Auf Initiative der Jagdgenossenschaft Räpitz mit Unterstützung durch den Ortschaftsrat Räpitz, fand am Sonntag den 19.11.2017 eine erneute Unrat- und Müllsammlung in der Gemarkung Räpitz, Schkölen, Schkeitbar und Meyhen statt.

In der Novemberausgabe „ Markranstädt informativ“ erfolgte die Einladung dazu. Wir waren sehr erfreut, dass 16 Bürgerinnen und Bürger dieser Einladung gefolgt sind und ihre Freizeit opferten, um den Müll, der illegal in unsere Umwelt gebracht wurde zu beseitigen. Im Namen aller dafür recht vielen Dank.

Danken möchte ich dem Außendienst der Stadt Markranstädt und im speziellen den Herrn Klesse.

Er hat über das Landratsamt Landkreis Leipziger-Land einen Container stellen lassen ca. 15 m3, welcher am Ende der Sammlung bis zum Rand gefüllt war. Die Kosten dieser Sammlung übernimmt der Landkreis.

Unterkategorien

Vereine/Gruppen

Allgemeine Informationen zu unseren Vereinen und Gruppen

Ortsteile

Allgemeine Informationen zu den Ortsteilen

Gewerbe

Informationen zum Gewerbe

Sponsoren

Informationen zu Sponsoren

Kalender

Dezember 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31

Facebook News

Besucher

Heute 53

Gestern 49

Woche 102

Monat 608

Insgesamt 70834

Aktuell sind 13 Gäste und keine Mitglieder online

Wetter

giweather joomla module

Neuigkeiten aus der Region

Verkehrslage

Satirische Nachtschichten