Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Hier finden Informationen Rund um den Gemischten Chor Räpitz e.V.

Die Sängerinnen und Sänger des Gemischten Chores Räpitz e.V.

Sopran
Hanna Rost                              Carola Krebel
Carla Fiedler                            Veronika Ludwig
Heidrun Frank                          Brigitte Müller
Brigitte Pulmann
Cornelia Jentsch
Katrin Rödger

Alt                                           Tenor
Birgit Adolph                            Peter Grimm
Christina Grimm                       Karsten Winkler
Gieslinde Ronneberger              Matthias Rost
Margot Starke
Silvia Brauer
Patricia Linse

Bass
Roland Vitz Siegwart Vitz
Ingbert Pulmann

Die passiven Mitglieder des Gemischten Chores Räpitz e.V.

Dieter Rackwitz
Ingrid Rackwitz
Jens Ronneberger
Martina Vitz
Yvonne Rödger

Die Dirigenten

1921 - 1937 Herr Schwarzenberg
1937 - 1938 Herr Höpfner
1938 - 1961 mit Kriegsunterbrechung Herr Rudolph
1961 - 1980 Herr Gräve
1966 - 1967 Herr Urban
1980 - 1992 Frau Wude
1992 - 2009 Ute Leuschner
2009 - 2012 Christine Heydenreich
2012 – jetzt Konstantin Heydenreich

Die Vorstände des Chores seit 1921:

1921 nicht bekannt
1961 Richard Schäfer
1978 Gerhard Fiedler
1988 Birgit Adolph

Derzeitiger Vorstand des Chores

Birgit Adolph 1. Vorsitzende
Roland Vitz 2. Vorsitzender
Margot Starke Schatzmeister und Schriftführer

Chronik des Chores

Am 21. Juni 1921 wurde der Chor als Männergesangverein Räpitz und Umgebung von Richard Spott gegründet.
Zu den Gründungsmitgliedern gehörten u.a. Friedrich Weitzsch, Otto Fiedler, Paul Fiedler, Otto Schümichen, Herrmann Voigt, Karl Gentsch, Paul Döbel, Oskar Kitzig und Karl Meyer. Erster Chorleiter war Herr Schwarzenberg, Lehrer aus Schkölen.

1922 stifteten die Frauen der Sänger eine Vereinsfahne, welche von ihnen angefertigt und mit einem kunstvoll gestickten Bild verziert wurde.

Der Chor zählte um die 50 Mitglieder und war Mitglied im Deutschen Sängerbund.
Geworben wurden damals die Sänger von Herrn Lehrer Schwarzenberg in der Art, dass er die jungen Burschen in der Schule ansprach und ihnen sehr freundlich aber bestimmend verständlich machte, daß er erwarte, sie in der nächsten Singestunde in den Reihen der Sänger sitzen zu sehen. Und die jungen Burschen kamen dieser Bitte nach. Diese Episode wurde oft von Sangesfreund Oswin Rothe, der selbst auf diese Art und Weise geworben wurde, erzählt.

1931 wurde aus Anlass des 10-jährigen Bestehens die Vereinsfahne geweiht. Das Ereignis war lange vorher Streitgespräch zweier außerordentlicher Mitgliederversammlungen. So wurde in der am 22. Februar 1931 stattfindenden Versammlung die Fahnenweihe für den 27. und 28. Juni 1931 beschlossen. Der Vorstand wurde ermächtigt, den arbeitslosen und bedürftigen Sängern je Singestunde 2 Glas Bier aus der Sängerkasse zu bezahlen, erst einmal bis zur Fahnenweihe. Am 16. Juni 1931 fand eine weitere Mitgliederversammlung statt. Dort wurde als Fahnenträger Herr Artur Prößdorf gewählt. Weiterhin wurde der Beschluss gefasst, allen arbeitslosen Sängern das Tanzgeld für die Hälfte zu erlassen. Das Eintrittsgeld kostete damals 30 Pfennige und das Tanzgeld 1 RM.
Zu dieser Zeit war es auch üblich, dass der Chor Theaterstücke einstudierte und aufführte, anschließend war Ball.

In den Jahren 1937 bis zum November 1938 übernahm Herr Höpfner die Leitung des Chores. 1938 wurde dann der Lehrer Herr Heinz Rudolph Dirigent. In den Kriegsjahren war die Chorarbeit sehr schwierig und kam teilweise zum Erliegen. Einige Sänger kehrten nicht zurück und fanden den Tod in fremder Erde. In dieser Zeit schwankten die Mitgliederzahlen erheblich.

Nach dem Krieg nahm man die Chorarbeit wieder auf und 1952 konnte man bis zu 80 Sänger in den Reihen des Chores zählen.
Dem Engagement und großen Können von Herrn Heinz Rudolph ist es zu verdanken, dass der Männerchor in dieser Zeit zu Ruhm und Ansehen gelangte.
Auch wurde das Theaterspielen wieder aufgenommen. Jedes Jahr zur Osterzeit wurde ein neu einstudiertes Stück zur Aufführung gebracht. Man feierte gesellige Feste u.a. Fasching, bei denen der Chor die Federführung hatte.
Die Früchte der Chorarbeit stellte man unter Beweis zu verschiedenen Anlässen z.B. zu Sängertreffen, Jubiläen, Stiftungsfesten, Konzerten usw.

1961 wurde der Chor von Herrn Kurt Gräve aus Leipzig übernommen. Vorstand war zu dieser Zeit Sangesfreund Richard Schäfer.

Im Jahre 1977 war der Männerchor nicht mehr singfähig und drohte auseinanderzufallen. Da entschloss „Mann“ sich, Damen anzuwerben, um die Gemüter zu beruhigen, erst einmal probeweise. Aus dem probeweise wurde ein Dauerzustand, so dass im März 1977 der „Volkschor Räpitz“ als gemischter Chor gegründet wurde. Ihm gehörten 18 aktive Männer aus dem Männerchor und 20 neue Sängerinnen und Sänger an. Des Weiteren konnte man auf 6 passive Mitglieder aus dem Männerchor und auf 2 Ehrenmitglieder verweisen. Ende der 70er Jahre wurde Sangesfreund Gerhard Fiedler Vorstand des Chores. Ihm ist es immer wieder zu verdanken, dass der Chor zusammengehalten wurde. Seine unermüdliche organisatorische Arbeit kann man gar nicht genug würdigen.

1980 übernahm Frau Hiltrud Wude die Leitung des Chores. Man zählte zu dieser Zeit 53 Mitglieder.

1981 wurde das 60jährige Bestehen des Chores gefeiert. Das anlässlich dieses Ereignisses stattgefundene Sängertreffen war so beeindruckend, dass die Chormitglieder, die mit dabei waren, noch heute davon schwärmen.

Zu erwähnen sei an dieser Stelle, dass zu allen Zeiten, angefangen 1921 als Männerchor bis hin in die 80er Jahre, dann als gemischter Chor, die Mitglieder des Chores alle Entscheidungen in demokratischer Art und Weise getroffen haben. Es waren also immer Mehrheitsentscheidungen. Vor allem in der Zeit des DDR-Regimes war es gelungen durch konsequentes Festhalten am musikalisch-kulturellen Charakter sich einer politischen Beeinflussung zu entziehen. Somit war es möglich neben der Umrahmung der Jugendweihe und dem Singen zum 1. Mai auch zu kirchlichen Festen und Anlässen zu singen so z.B. zum Heiligen Abend, und in den Anfängen zum Totensonntag und zur Goldenen Konfirmation. Ein Ausdruck dieser Loyalität war auch das Singen zur Wiedereinweihung der Kirche nach umfangreichen Renovierungsarbeiten in den 80er Jahren. Der Chor versuchte zu jeder Zeit seine eigene Geschichte aufzubauen und alte Traditionen zu bewahren.

1990 wurde auch im Chor die Wende spürbar. Durch die Öffnung der Mauer war die Chorarbeit sehr schwierig geworden. Viele Sänger bereisten die alten Bundesländer und die Proben waren schlecht besucht. Es wurde viel diskutiert und man versuchte den Chor zusammenzuhalten, was auch gelang.
In Leipzig fanden erste Gespräche zur Gründung des Leipziger Chorverbandes statt. Auch der Volkschor war, vertreten durch Frau Wude, an den Gesprächen beteiligt.

Am 21. Februar 1991 wurde auf einer Mitgliederversammlung der gemeinnützige Verein „Gemischter Chor Räpitz e.V.“ gegründet. Es wurde eine Satzung errichtet und der Verein wurde ins Vereinsregister eingetragen.
Im gleichen Jahr wird der Chor Mitglied im Leipziger Chorverband e.V., im Sächsischen Chorverband e.V. und im Deutschen Sängerbund.
Im Juni beging der Chor das 70jährige Jubiläum mit einem Chorkonzert in der Kirche Schkeitbar.

Weiterhin sang der Chor zum 70jährigen Jubiläum des Männerchores Großgörschen, zum Sängertreffen im Waldbad Zwenkau, im Altersheim in Markranstädt. Zur Adventszeit wurden zwei Konzerte zusammen mit dem Hartchor Zwenkau, einmal in der Kirche in Zwenkau und einmal in der Kirche in Schkeitbar, veranstaltet. Der Gottesdienst zum Heiligen Abend wurde wie jedes Jahr musikalisch mitgestaltet.

1992 wurde der „Tag des Liedes“, der ja eine lange Tradition hat, durch den Leipziger Chorverband e.V. wieder ins Leben gerufen. Eine der Konzertstätten wurde die Kirche Schkeitbar und das erste Frühlingsliedersingen fand im Mai statt.
In diesem Jahr legte Frau Wude die Leitung des Chores nieder, den Sie 12 Jahre lang mit großem Können, Engagement und ihrer überaus reichen Erfahrung leitete. Ihr Schaffen prägte ihn nachhaltig.
Im September 1992 konnte man Frau Ute Leuschner für die Leitung des Chores gewinnen.

Der Chor sang zum 40jährigen Jubiläum des Hartchores Zwenkau, zu zwei Silberhochzeiten von Chormitgliedern, zur Rentnerweihnachtsfeier, zum Advent und zum Heiligen Abend in der Kirche.

Singen zur Silberhochzeit der Chormitglieder Brigitte und Rainer Müller

Singen zur Silberhochzeit der Chormitglieder Gieslinde und Fritz Ronneberger

Als gesellige Veranstaltung wurde ein Kegelnachmittag mit dem Zwenkauer Chor durchgeführt und im Juni führte der Chor eine Busfahrt nach Goslar durch.
In der Adventszeit sang der Chor zur Rentnerweihnachtsfeier in Räpitz und veranstaltete ein Weihnachtskonzert. Der Gottesdienst zum Heiligen Abend wurde musikalisch mitgestaltet.

1993 wurde die Arbeit des Chores durch die Auftritte zur 1000-Jahr-Feier des Ortes Schkölen bestimmt. Die Teilnahme am Festumzug war ein Höhepunkt im Vereinsleben. Der Chor nahm am Frühlingsliedersingen zum „Tag des Liedes“ teil. Im September unternahm der Chor einen Ausflug in den Spreewald.

Die Rentnerweihnachtsfeier wurde musikalisch umrahmt und es fand ein Konzert zum Advent in der Kirche Schkeitbar statt. Am Heiligen Abend sang der Chor zum Krippenspiel in der Kirche.

1994 fand wieder das Frühlingsliedersingen anlässlich des Tages des Liedes in der Kirche Schkeitbar mit anschließendem geselligem Beisammensein der beteiligten Chöre statt.
Es wurden Ständchen zu runden Geburtstagen von Chormitgliedern und zur Silberhochzeit eines Chormitgliedes gesungen.
Weiterhin wurde zur Rentnerweihnachtsfeier, zum Advent gemeinsam mit dem Löwenherz Kinderchor und zum Heiligen Abend in der Kirche gesungen.

1995 erkrankte die Chorleiterin Frau Leuschner und fiel für einige Monate aus. In dankenswerter Weise half Herr Wolfgang Werner, Lehrer aus Markranstädt aus und führte die Probenarbeit weiter, so dass der Chor unter seiner Leitung am Frühlingsliedersingen teilnehmen und zu einer Festveranstaltung der Stadtverwaltung Markranstädt anlässlich des 50. Jahrestages der Beendigung des 2. Weltkrieges singen konnte. Mit ihm lernten die Sänger eine sehr interessante Seite der Chorarbeit kennen.

Im August unternahm der Chor eine Busfahrt in den Wörlitzer Park.
Außerdem sang der Chor ein Ständchen zur Diamantenen Hochzeit von Frau und Herrn Schümichen und zu Geburtstagen älterer ehemaliger Sänger. Der Chor sang zur Rentnerweihnachtsfeier in Räpitz und zum Weihnachtskonzert in der Kirche Schkeitbar.
Am 23. Dezember gab der Chor Sangesfreund Oswin Rothe am Grab die letzte Ehre. Am Heiligen Abend wurde das Krippenspiel musikalisch umrahmt.

1996 war geprägt vom 75jährigen Jubiläum. Dieses fand mit einem Chorkonzert mit befreundeten Chören in der Kirche Schkeitbar satt. Anschließend wurde der Tag mit einem gemütlichen Besammensein beendet.
Am Frühlingsliedersingen nahmen wir wieder teil, des Weiteren sang der Chor zum 75jährigen Jubiläum des Männerchores „Harmonie“ Großgörschen und zum 70jährigen Jubiläum des Männerchores „Lyra“ Großdalzig.
Der Chor sang zur Rentnerweihnachtsfeier in Räpitz und zum Weihnachtskonzert in der Kirche Schkeitbar. Am Heiligen Abend wurde das Krippenspiel musikalisch umrahmt.

1997 nahm der Chor wieder am Frühlingsliedersingen im Rahmen des „Tages des Liedes“ teil. Im Juni wurde Herr Pfarrer Wölk verabschiedet. Der Chor sang zum Gottesdienst. Ebenfalls im Juni machte der Chor einen Ausflug in das Kohrener Land. Am 3. Oktober war der Chor in Großgörschen zum Liederabend anlässlich des Tages der Deutschen Einheit eingeladen. Am 27.11. wurde ein Geburtstagsständchen für Sangesfreund Martin Schümichen gesunden und am 4. 12. bei Sangesfreundin Elfriede Kabisch.

Am 8. 12. fuhr der Chor zur Eisrevue „Holiday on ice“. Am 19. 12. wurde für Sangesfreundin Eva Westphal ein Ständchen gesungen, die sehr krank war. Es wurde die Rentnerweihnachtsfeier am 20. 12. musikalisch umrahmt. Am 3. Advent fand traditionsgemäß das Weihnachtskonzert in der Kirche Schkeitbar statt. Und letztendlich bildete das Singen zum Krippenspiel am Heiligen Abend in der Kirche Schkeitbar den Abschluss des Chorjahres.

1998

Am 14. 3. wurde der Gedenkstein an der Hunnenschanze eingeweiht. Der Chor umrahmte das Ganze musikalisch. Anschließend fand man sich gemeinsam mit dem Heimatverein zum gemütlichen Beisammensein in Franks Bierstube ein.
Der Chor sang zur Konfirmation. Am 9. 5. fand in der Kirche Schkeitbar das Frühlingslidersingen des Leipziger Chorverbandes statt. Am 12. 6. sang der Chor zur Festveranstaltung zum 60jährigen Jubiläum des Fußballvereines Räpitz. Am 11. 7. fand die Chorfahrt nach Bad Kösen, Rudelsburg, Weißenfels usw. statt. Am 12. 9. sang der Chor zur Festveranstaltung anlässlich der 550-Jahrfeier des Ortsteiles Meyen. Am 13. 9. wurde aus gleichem Anlass zum Feldgottesdienst gesungen. Am 19. 12. wurde die Rentnerweihnachtsfeier musikalisch umrahmt und anschließend fand die Weihnachtsfeier des Chores statt. Traditionell fand am 3. Advent das Weihnachtsliedersingen in der Kirche Schkeitbar statt. Abschluss des Jahres bildete das Singen am Heiligen Abend zum Krippenspiel in der Kirche Schkeitbar.

1999

Am 23. Januar fand sich der Chor zu einer lustigen Werbeveranstaltung mit der Rondo Sponsor GmbH ein. Am 7.März war der Chor nach Knautnauendorf eingeladen, um dort anlässlich des Frauentages zu singen. Am 25. April fand in der Kirche Schkeitbar das Frühlingsliedersingen des Leipziger Chorverbandes anlässlich des Tages des Liedes statt. Am 29. Mai wurde das Programm des Frühlingsliedersingens noch einmal in der Laurentiuskirche Markranstädt gesungen. Am 3. Juli fuhr der Chor mit Gästen zur Chorfahrt ins Muldental.

Am 11. September sang der Chor auf Einladung des Pfarrers in der Kirche Miltitz. Am 2. Oktober feierte der Chor das 30jährige Jubiläum des Gemischten Chores Miltitz mit einem kleinen Programm mit. Am 16. Oktober gestaltete der Chor einen Liedernachmittag im Pflegeheim des Deutschen Roten Kreuzes in Zwenkau. Am 13. November führte es den Chor zur Weinverkostung auf ein Weingut in Freyburg/Unstrut.

Am 3. Advent sang der Chor Weihnachtslieder in der Kirche Schkeitbar. Am 18. Dezember wurde die Rentnerweihnachtsfeier musikalisch umrahmt und anschließend fand die Weihnachtsfeier des Chores statt. Traditionell zum Jahresende wurde zum Krippenspiel in der Kirche Schkeitbar gesungen.

2000

Am 4. März fand im Gewandhaus zu Leipzig anlässlich des 10 jährigen Bestehens des Leipziger Chorverbandes ein Foyersingen satt, an dem unser Chor teilnahm. Das Programm im Großen Saal des Gewandhauses gestalteten andere Chöre. Am gemeinsamen Singen „Verleih uns Frieden“ von F.M.Bartholdy im Großen Saal nahm unser Chor teil.

Am 29. April fand sich eine Gruppe Frauen des Chores zusammen, um zu einer Taufe in der Kirche Schkeitbar zu singen.

Am 6. Mai wurde der ehemaligen Sängerin Hella Fiedler ein Ständchen zum Geburtstag gesungen. Am 7. Mai umrahmte der Chor die Konfirmation musikalisch. Am 27. Mai fand das alljährliche Frühlingsliedersingen des Leipziger Chorverbandes anlässlich des Tages des Liedes in der Kirche Schkeitbar statt. Am 17. Juni wurde, wie auch im Vorjahr, das gleiche Programm wurde noch einmal in der Laurentiuskirche in Markranstädt zur Aufführung gebracht. Zu Pfingsten sang der Chor zum Heimatabend anlässlich von 20 Jahren Pfingstbier in Räpitz. Aus gleichem Anlass beteiligten sich die Sängerinnen und Sänger am Umzug durch die Gemeinde. Am 1. Juli fand die Chorfahrt nach Karlsbad statt, die nicht ganz so positive Eindrücke hinterließ. Am 4. November trafen sich die Sängerinnen und Sänger in der Gaststätte in Thronitz zum Spanferkelessen und anschließendem gemütlichen Beisammensein. Am 2. Dezember erwiesen die Sängerinnen und Sänger dem langjährigen Sänger Martin Schümichen die letzte Ehre am Grab und sang einige Lieder.
Am 1. Advent fand das Weihnachtsliedersingen in der Kirche Schkeitbar statt. Am 9. Dezember wurde die Rentnerweihnachtsfeier musikalisch umrahmt. Am Abend des gleichen Tages fanden sich die Sängerinnen und Sänger in der Gaststätte in Schkeitbar ein, um der Sangesfreundin Carola Krebel und ihrem Ehemann Rainer ein Ständchen zur Silberhochzeit zu singen. Am 16. Dezember sang der Chor zu einem Gemeindenachmittag in der Kirche Quesitz, im Auftrag des Leipziger Chorverbandes. Am Abend des gleichen Tages fand die Chorweihnachtsfeier in der Gaststätte in Schkeitbar statt. Am 17. Dezember gestaltete der Chor gemeinsam mit dem Harthchor Zwenkau ein Weihnachtskonzert in der Laurentiuskirche in Zwenkau. Den Abschluss des Jahres bildete wieder das Singen zum Krippenspiel am Heiligen Abend in der Kirche Schkeitbar.

2001
Ein Höhepunkt im Chorleben waren die Aufnahmen zu unserer ersten CD. Dazu wurde der Saal der Gaststätte zum Grünen Baum Schkeitbar zum Tonstudio umfunktioniert. An 2 Tagen – 10. und 17. März 2001 – fanden die Aufnahmen statt. Die CD spiegelt das Chorrepertoire wieder.
Im Mittelpunkt des Jahres stand als weiterer Höhepunkt das 80jähige Jubiläum des Chores. Dazu fand am 23. Juni 2001 ein Chorkonzert mit 5 weiteren Chören (Harthchor Zwenkau, Volkschor Miltitz, Männerchor Großdalzig, Männerchor Großgörschen, Chorgemeinschaft Scharnhorst Großlehna in der Kirche Schkeitbar statt. Anschließend gingen die Chöre im Rahmen eines Festumzuges zum Grünen Baum Schkeitbar. Im dortigen Saal wurde ein gemütliches Beisammensein gefeiert.
Weiterhin wurden die Vereine der Umgebung eingeladen, die diesmal alle gekommen waren. Am 12. Mai fand das Frühlingsliedersingen des Leipziger Chorverbandes e.V. in der Kirche Schkeitbar statt. Weiterhin sang der Chor zur Konfirmation in der Kirche Schkeitbar.
Am 8. und 9. Juni feierte der Männerchor Lyra Großdalzig e.V. das 75jährige Chorjubiläum. Dazu fand am 8. Juni ein Festabend statt, zu dem die Vorstände geladen waren. Am 9. Juni fand ein Chorkonzert mit anderen Chören in der Kirche in Großdalzig statt. Anschließend fanden sich alle zu einem kleinen gemütlichen Beisammensein mit Kaffeetrinken im Kulturraum ein. Am 16. Juni feierte der Landwirtschaftsbetrieb Michels in Schkölen das 10jährige Betriebsjubiläum, zu dem der Chor eingeladen war und dort einen Reigen von Frühlingsliedern sang. Am 1. September war der Chor zur Silberhochzeit bei Sangesfreund Roland Vitz eingeladen. Es wurde ein Ständchen gesungen und kräftig mit gefeiert. Am 1. Dezember sang der Chor zur Rentnerweihnachtsfeier in Quesitz und am 15. Dezember in Räpitz.

Am 15. Dezember fand auch die Chorweihnachtsfeier mit Kegeln auf der Kegelbahn in „Frank’s Bierstube“ statt. Am 8. Dezember sang der Chor in einem Alten- und Pflegeheim in Leipzig Grünau. Am 22. Dezember sang der Chor zur Trauerfeier unseres Sangesfreundes Konrad Plötner in der Kirche Schkeitbar. Den Abschluss des Jahres bildete wieder das Singen zum Krippenspiel in der Kirche Schkeitbar am Heiligen Abend.

2002
Am 25. Januar sang der Chor zum 50. Geburtstag von Sangesfreundin Birgit Adolph und am 3. April zum 50. Geburtstag von Sangesfreund Peter Grimm.
Die Konfirmation am 13. April in der Kirche Schkeitbar wurde vom Chor musikalisch umrahmt. Am 25. Mai fand das Frühlingsliedersingen des Leipziger Chorverbandes in der Kirche Schkeitbar statt, an dem der Chor teilnahm.
Am 8. Juni unternahm der Chor eine Kremserfahrt in die nähere Umgebung von Räpitz und am Abend fand ein gemütliches Beisammensein im „Grünen Baum“ Schkeitbar statt. Am 12.September fuhr der Chor gemeinsam mit dem Heimatverein zum Ritteressen auf die Hudelsburg. Der Harthchor Zwenkau e.V. feierte am 28. September das 50jährige Jubiläum und der Chor wirkte beim Programm mit. Am 2. Oktober war der Chor zum Singen anlässlich des Tages der Deutschen Einheit nach Großgörschen eingeladen.
Am 27. November sang der Chor zum 60. Geburtstag von Sangesfreundin Gertraud Gleisberg. Am 1. Dezember fand das Weihnachtsliedersingen des Chores in der Kirche Schkeitbar statt. Die Rentnerweihnachtsfeier am 14. Dezember wurde vom Chor musikalisch umrahmt. Am gleichen Tag fand die Weihnachtsfeier des Chores im „Grünen Baum“ Schkeitbar statt.
Am Heiligen Abend sang der Chor, wie jedes Jahr, zum Krippenspiel in der Kirche Schkeitbar. Am 31. Dezember feierte Sangesfreundin Christin Grimm ihren 50. Geburtstag, der Chor sang ein Ständchen.

2003
Der Chor sang am 2. März zum 60. Geburtstag von Sangesfreund Fritz Ronneberger. Der Chor war zur Geburtstagsfeier eingeladen.
Am 4. Mai sang der Chor zur Konfirmation in der Kirche Schkeitbar.
Das traditionelle Frühlingsliedersingen anlässlich des Tages des Liedes fand am 18. Mai in der Kirche Schkeitbar statt. Der Chor sang mit.
Am 6. Juni sang der Chor zur Eröffnungsveranstaltung des Markranstädter Kinderfestes in der Stadthalle Markranstädt. Am 9. Juni, Pfingstmontag, war der Chor vom Heimatverein Zwenkau zum Singen am Tryanon in Eytra eingeladen. Zum 70. Geburtstag von Erich Posnien am 21. Juni sang der Chor ein Ständchen. Am 22. Juni feierte die Chorgemeinschaft Scharnhorst e.V. Großlehna das 120jährige Jubiläum, an dem der Chor musikalisch mitwirkte.
Am 16. August sang der Chor ein Ständchen zur Silberhochzeit von Familie Adolph und war zur Feier eingeladen.

Am 4. September war der Chor zum Polterabend bei Sangesfreundin Conny Sack eingeladen und am 6. September sang der Chor zum Traugottesdienst in der Kirche Thronitz.
Am 6. September sang der Chor in der Laurentiuskirche anlässlich des Stadtfestes Markranstädt. Die Chorfahrt fand am 8. November zur Rotkäppchen Sektkellerei Freyburg statt. Am 1. Advent wurde das Weihnachtsliedersingen in der Kirche Schkeitbar veranstaltet. Am 6. Dezember umrahmte der Chor die Rentnerweihnachtsfeier und am 7. Dezember den Weihnachtsmarkt in Räpitz musikalisch. Am 14. Dezember fand das Singen sächsischer Chöre im Gewandhaus statt. Der Chor beteiligte sich am Foyersingen und an 3 Gemeinschaftschorliedern im Großen Saal. Die Weihnachtsfeier des Chores fand am 20. Dezember im Gemeinschaftsraum der Feuerwehr Räpitz statt. Am Heiligen Abend sang der Chor zum Krippenspiel in der Kirche Schkeitbar.

2004
Am 10. Januar sang der Chor zum Neujahrsempfang des Bürgermeisters in der Laurentiuskirche Markranstädt. Am 10. Februar wurde ein Ständchen zum 60. Geburtstag für Chorsänger Ingbert Pulmann gesungen, am 18. März zum 60. Geburtstag für Chorsängerin Margot Starke, am 17. April zum 70. Geburtstag für Brigitte Plötner (passives Mitglied). Am 25. April sang der Chor zur Konfirmation in der Kirche Schkeitbar. Am 7. Mai wurde dem passiven Mitglied Hella Fiedler zum 83. Geburtstag ein Ständchen gesungen. Am 19. Mai gratulierten 2 Vorstandsmitglieder der FFW Räpitz zum Jubiläum. Am 31. Mai sang der Chor auf Einladung des Heimatvereins Zwenkau am Tryanon Eythra. Am 26. Juni fand das alljährliche Konzert zum Tag des Liedes in der Kirche Schkeitbar statt, an dem der Chor teilnahm.
Am 4. September sang der Chor zum Stadtfest Markranstädt in der Laurentiuskirche. Zur Hochzeit von Frank Helke (Frank‘s Bierstube) am 14. Oktober brachte der Chor ein Ständchen. Am 16. Oktober wurde eine Chorfahrt „vom Tagebau zur Seenplatte“ unternommen. Am 25. November wurde zum 80. Geburtstag von Chorsängerin Annelies Kaiser gesungen. Am 1. Advent fand das Weihnachtskonzert in der Kirche Schkeitbar statt. Am 4. Dezember wurde zur Rentnerweihnachtsfeier in Räpitz und zum 80. Geburtstag der ehemaligen Sängerin Frau Kabisch gesungen. Am 11. Dezember fand die Chorweihnachts-feier statt und am 12. Dezember sang der Chor zum Verabschiedungs-gottesdienst von Pfarrer Erber. Am Heiligen

2005
Am 8. Januar wurde zum Neujahrsempfang des Bürgermeisters in der Laurentiuskirche Markranstädt gesungen. Am 6. April sang der Chor zum 50. Geburtstag von Chormitglied Karola Krebel. Am 9. April wirkte der Chor bei einer überregionalen Initiative des Kulturamtes des Landkreises Leipziger Land
zur Aufnahme einer Volkslieder-CD mit. Am 23. April fand das Konzert zum Tag des Liedes in der Kirche Schkeitbar statt, an dem der Chor teilnahm. Am 6. Mai wurde zum Geburtstag von Hella Fiedler gesungen. Am 12. Mai sang der Chor zum 10jährigen Jubiläum des Heimatvereins zur Festveranstaltung. Am
15. Mai nahm der Chor am Festumzug zum 25jährigen Jubiläum des Räpitzer Pfingstbieres teil. Am 12. Juli war der Chor zum 60. Geburtstag von Chormitglied Gieslinde Ronneberger eingeladen, es wurde ein Ständchen gesungen. Am 17. Juli wurde zum 50. Geburtstag des passiven Mitgliedes Martina Vitz gesungen.
Am 25. August wurde die sanierte Grundschule Kulkwitz eingeweiht, der Chor sang zur Festveranstaltung. Am 8. September nahmen einige Chormitglieder an der Gestaltung einer Sendung des MDR mit Axel Bulthaupt und einem Massenchorsingen teil. Am17. September wurde eine Chorfahrt nach Tangermünde unternommen. Am 3. Dezember wurde die Rentnerweihnachts-feier in Räpitz musikalisch umrahmt. Am 11. Dezember wurde zum Weihnachtsliedersingen in der Kirche Schkeitbar gesungen. Am 17. Dezember fand die Weihnachtsfeier des Chores statt. Am Heiligen Abend wurde das Krippenspiel in der Kirche Schkeitbar musikalisch begleitet.

2006
Am 19. und 26.Februar jeweils von 10.00 bis 16.00 Uhr wurden mit Herrn Mammitzsch vom MDR Aufnahmen zu einer Weihnachts-CD gemacht.

Am 22. April fand das Frühlingsliedersingen anlässlich des Tages des Liedes in der Kirche Schkeitbar statt. Am 30. April nahm eine Abordnung an der Festsitzung zum 25jährigen Bestehen des Reit-, Fahr- u. Sportverein Räpitz teil.
Am 10. Juni wurde zum 80jährigen Jubiläum des Männerchores „Lyra“ Großdalzig gesungen. Am 24. Juni fand anlässlich des 85jährigen Jubiläums unseres Chores ein Konzert mit befreundeten Chören in der Kirche Schkeitbar statt. Anschließend fand ein gemütliches Beisammensein im „Grünen Baum“ Schkeitbar statt. Am 11. November fuhr der Chor nach Rehbach und nahm an einer Führung in der Bienenfarm Kern mit anschließendem gemütlichen Nachmittag und Abend teil.
Am 1. Dezember sang der Chor zur Rentnerweihnachtsfeier in Gärnitz, am 2. Dezember in der Kirche Quesitz und am gleichen Tag auf dem Weihnachtsmarkt in Räpitz. Am 9. Dezember wurde zur Rentnerweihnachtsfeier in Räpitz gesungen. Am 9. Dezember fand die Weihnachtsfeier des Chores in Frank’s Bierstube statt. Am 17. Dezember wurde zum Weihnachtskonzert in der Kirche Schkeitbar gesungen. Am Heiligen Abend wurde das Krippenspiel in der Kirche Schkeitbar musikalisch begleitet.

2007
Am 10. April wurde zum 80. Geburtstag des passiven Mitgliedes Fritz Knieling ein Ständchen gesungen. Am 5. Mai fand das Frühlingsliedersingen anlässlich des Tages des Liedes in der Kirche Schkeitbar statt. Am 6. Mai wurde ein Ständchen zum 86. Geburtstag von Hella Fiedler gesungen und anschließend zum 50. Geburtstag von Chormitglied Heidrun Frank. Am 16. Juni war der Chor zur Silberhochzeit von Chormitglied Heidrun Frank eingeladen und sang ein Ständchen. Am 8. September war der Chor zum 55. Jubiläum des Harthchores Zwenkau eingeladen. Es fand ein Konzert mit anderen Chören statt. Im
November wurde zur Beerdigung des ehemaligen Chormitgliedes Brigitte Plötner in der Kirche Schkeitbar gesungen. Am 1. Dezember fand die Rentnerweihnachtsfeier in Räpitz statt, der Chor war für die musikalische Begleitung verantwortlich. Am 8. Dezember fand die Chorweihnachtsfeier statt. Am 16. Dezember wurde zum Weihnachtskonzert in der Kirche Schkeitbar gesungen. Am 29. Dezember sang der Chor zur Goldenen Hochzeit von Familie Knieling ein Ständchen. Am Heiligabend wurde das Krippenspiel musikalisch begleitet.

2008
Am 3. Mai fand das traditionelle Frühlingsliedersingen in der Kirche Schkeitbar statt. Am 20. Juni sang der Chor zur Festveranstaltung 1000 Jahre Schkeitbar.
Am 22.Juni nahm der Chor am Festumzug in Kostümen der 1920er-Jahre teil.

Am 29. Juni nahm eine Delegation zum Gratulieren und Überreichen von Blumen zum 125jährigen Jubiläum des Scharnhorstchores Großlehna teil. Am 6. Mai wurde zum Geburtstag von Hella Fiedler ein Ständchen gesungen. Am 6. Dezember umrahmte der Chor die Rentnerweihnachtsfeier in Räpitz. Am 14. Dezember fand das Weihnachtsliedersingen in der Kirche Schkeitbar statt und am 21. Dezember folgten alle Sängerinnen und Sänger der Einladung zur Chorweihnachtsfeier. Am Heiligen Abend wurde das Krippenspiel in der Kirche Schkeitbar musikalisch begleitet.

2009
Das Jahr war ein unruhiges Jahr für den Chor. Unregelmäßige Chorproben und Unzufriedenheit unter den Sängern prägten das 1. Drittel des Jahres. Trotzdem konnte der Chor zum 70. Geburtstag von Sangesfreund Heinz Rothe singen.
Am 12. März begann man die Chorprobe auf Wunsch der Chorleiterin Ute Leuschner in der Tischrunde sitztnd zu singen. Das brachte aber nicht wirklich etwas. Dann verließen die langjährigen Chormitglieder Christina und Peter Grimm den Chor. Später hörte auch die Chorleiterin Ute Leuschner aus gesundheitlichen Gründen nach 17jähriger Chorleitertätigkeit auf. Wir haben ihr sehr viel zu verdanken. Den Dank haben wir auch mehrfach kundgetan.
Der Chor beschloss, da eine Reihe von Terminen anstand, die Chorproben weiterhin durchzuführen. Am 28. März sang der Chor zur Goldenen Hochzeit der ehemaligen Sängerin Liane Posnien. Das Frühlingsliedersingen mussten wir jedoch leider absagen.
Dann sang der Chor zu einem traurigen Ereignis, zur Beerdigung der ehemaligen Sängerin Dora Knieling. Am 13. April brachten wir der Sangesfreundin Brigitte Müller zum 60. Geburtstag ein Ständchen. Am 6. Mai sangen wir zum 88. Geburtstag unserer ehemaligen Sängerin und jetzigen passiven Mitglied Hella Fiedler.
Zur goldenen Hochzeit unseres ehemaligen Pfarrers und seiner Frau, die vor vielen Jahren Mitglied im Chor war. Von uns wurde der Gottesdienst mit 3 Liedern begleitet. Anlässlich dieser Feier sprach der Kantor Herr Nötzel mit uns und bot an, einmal im Monat die Chorprobe zu leiten. Wir sagten zu.
Ab Ende Mai gingen 8 Sängerinnen und Sänger nach Kitzen, um an den Proben in Kitzen zum Abba-Projektchor „Thank you for the music“ teilzunehmen. Am 21. Juni schließlich sang der Chor zum 5jährigen Bestehen des Wunderbrunnenchores in Kitzen, wo dieser Abba-Song aufgeführt wurde.
Am 5. Juli sang der Chor zum 80. Geburtstag von Frau Alice Vitz.
Am 20. August begann die Probenarbeit mit unserer neuen Chorleiterin Frau Christine Heydenreich. Am 22. August sang der Chor unter Leitung von Herrn Nötzel zum 45jährigen Bestehen des Kirchenchores Bad Dürrenberg. Da der Wunderbrunnenchor auch eingeladen war, wurde gemeinsam nochmals das Abba Lied „Thank you for the music“ vorgetragen.
Die Sangesfreunde Christina und Peter Grimm kehrten zu unserer Freude zum Chor zurück. Drei neue Mitglieder, die Familie Rost aus Schkölen, begann mit im Chor zu singen.
Am 5. September unternahm der Chor einen Ausflug, und zwar eine Schifffahrt auf dem Zwenkauer See. Am Abend fanden sich alle zum Essen im „Grünen Baum“ ein.
Am 28. November sang der Chor zur Rentnerweihnachtsfeier und anschließend zum 85. Geburtstag unserer ehemaligen Sängerin Annelies Kaiser.
Am 12. Dezember fand das Adventskonzert statt, welches große Resonanz bei den Zuhörern fand. Zu diesem Konzert waren auch die Töchter mit Partnern des ehemaligen Dirigenten Herrn Rudolph anwesend.
Am Heiligen Abend umrahmte der Chor das Krippenspiel in der Kirche Schkeitbar.

2010
Das Jahr war ein ausgeglichenes und gutes Jahr.
Es konnten 2 Sängerinnen für den Chor neu gewonnen werden, 1 Sängerin und 1 Sänger fanden nach einigen Jahren wieder zum Chor zurück. Die Mitgliederzahl ist auf 24 angewachsen. Einige Projekte konnten von uns realisiert werden. So nahmen am 16. April der Vorstand und einige Sänger am Vereinstreffen 2010 in Großlehna teil, welches als Dankeschön für die Vereine veranstaltet wurde. Die Chormitglieder legten sich eine neue Chorkleidung, die von der Schneiderstube Carmen Kühn angefertigt und von jedem Mitglied selbst finanziert wurde, zu.

Am 17. April zum Frühlingsliedersingen des Leipziger Chorverbandes nahm der Chor nach einem Jahr Pause mit einigen neuen Liedern wieder teil.

Am 1. Mai sang der Chor zur goldenen Hochzeit von Sangesfreund Heinz Rothe.

Am 6. Mai wurde ein Ständchen zum 89. Geburtstag der ehemaligen Sängerin und heute passivem Mitglied Hella Fiedler gesungen.

Der Chor nahm Pfingstsonntag am Festumzug anlässlich des 30. Jubiläums des Räpitzer Pfingstbieres teil.

Am 24. Mai sang der Chor im Festzelt auf dem Sportplatz zum Pfingstgottes-dienst, der mit einem Prasselregen begleitet wurde.
Am 24. Juni wurde die letzte Chorprobe durchgeführt und der Chor ging in die Sommerpause. Die erste Chorprobe begann am 12. August. Am 3. Oktober sang der Chor zum 50. Geburtstag von Sangesfreundin Conny Jentsch. Am 23. Oktober unternahm der Chor zusammen mit einigen passiven Mitgliedern eine Busfahrt nach Görlitz. Am 27. November trat der Chor zur Rentnerweihnachts-feier in Räpitz und Quesitz auf.
Am 5. Dezember sang der Chor auf Einladung des Wunderbrunnenchores zu deren Weihnachtskonzert mit. Anschließend sang der Chor zum Weihnachtsmarkt im Innenhof der Gaststätte zum Grünen Baum Schkeitbar. Am 11. Dezember fand das Weihnachtskonzert in der Kirche Schkeitbar statt. Am 24. Dezember sang der Chor zum Krippenspiel in der Kirche Schkeitbar.

2011
Am 30. April fand das alljährliche Frühlingsliedersingen des Leipziger Chorverbandes im Rahmen des Tages des Liedes in der Kirche Schkeitbar statt, an dem der Chor teilnahm.
Am 6. Mai brachte der Chor der langjährigen ehemaligen aktiven Sängerin Hella Fiedler zum 90. Geburtstag ein Ständchen. Am 8. Mai sang der Chor zum 90. Jubiläum des Männerchores „Harmonie“ Großgörschen. Der Chor sang am 18. Juni zum 20. Betriebsjubiläum des Agrarbetriebes Michels in Räpitz. Am gleichen Tag wurde zum 40. Geburtstag von Karsten Winkler ein musikalischer Geburtstagsgruß überbracht. Der Chor war zur Feier eingeladen.
Am 13. August feierte der Chor sein 90jähriges Bestehen mit einem Festkonzert in der Kirche Schkeitbar. Eingeladen waren der Scharnhorstchor Großlehna, der Harthchor Zwenkau, der Wunderbrunnenchor Kitzen-Werben, der Kirchenchor Bad Dürrenberg, der Männerchor Harmonie Großgörschen. Es war ein sehr abwechslungsreiches und schönes Konzert. Anschließend fand ein gemütliches Beisammensein mit den eingeladenen Chören in der Gaststätte „Zum Grünen Baum“ statt. Am 17. September wurde die alljährliche Chorfahrt nach Potsdam und Schloss Sanssouci durchgeführt.
Am 4. Oktober feierten Hanna und Matthias Rost Silberhochzeit im Grünen Baum Schkeitbar. Der Chor war zur Feier eingeladen und brachte auch ein Ständchen.
Am 26. November sang der Chor zur Rentnerweihnachtsfeier in Räpitz, am 4. Dezember zum Weihnachtsmarkt im „Grünen Baum“ Schkeitbar und am 10. Dezember zum Weihnachtsliedersingen in der Kirche Schkeitbar. Am 17. Dezember fand die Chorweihnachtsfeier im Grünen Baum Schkeitbar statt. Am Heiligabend umrahmte der Chor das Krippenspiel in der Kirche Schkeitbar musikalisch.
Die von der Chorleiterin vorgenommene Einschätzung der musikalischen Arbeit mit dem Chor fiel sehr positiv aus. Viel dazu beigetragen hat auch die veränderte und abwechslungsreichere Chorliteratur. Die Disziplin in den Chorproben ist als sehr gut einzuschätzen. Ein großes Lob wurde von den Sängerinnen und Sängern an die Chorleiterin zurückgegeben.

2012
Am 28. Januar war der Chor zur Feier anlässlich des 60. Geburtstages von Birgit Adolph in den Grünen Baum Schkeitbar eingeladen und sang dort auch ein Ständchen.
Am 29. Januar wurde Herr Christoph Nötzel, Bereichskantor Lützen, Kitzen, Schkeitbar und Bad Dürrrenberg, in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Der Chor war zum musikalischen Gottesdienst im Publikum und bei der anschließenden kleinen Feier sang der Chor ein Lied und überreichte ein kleines Geschenk.
Am 14. April feierte Peter Grimm seinen 60. Geburtstag im Grünen Baum. Der Chor war zur Feier eingeladen und sang ein Ständchen.
Am 19. Mai, 15.00 Uhr fand das Frühlingsliedersingen in der Kirche Schkeitbar statt. Als zweiter Chor nahm neben unserem Chor der Frauenchor Wolteritz teil.
Am 14. Juli begab sich der Chor mit Freunden auf eine Chorfahrt nach Meißen. Es war ein sehr schöner Tag mit einer Führung auf der Albrechtsburg, anschließender Dampferfahrt zum Mittagessen nach Dießbar und danach Rückkehr nach Meißen mit Freizeit zur Stadterkundung.
Am 23. Juni sang der Chor gemeinsam mit dem Kitzener Kirchenchor zur 1000-Jahr-Feier Werben.
Zur Festveranstaltung 600 Jahre Döhlen am 17. August sang der Chor zur Festveranstaltung am Abend in der Freiwilligen Feuerwehr.
Am 22. September war der Chor zum 60. Jubiläum des Harthchores Zwenkau in die Laurentiuskirche Zwenkau eingeladen. Anschließend fand ein Sektempfang im Rathaus statt, zu dem alle Sängerinnen und Sänger der beteiligten Chöre eingeladen waren.
Am 7. Oktober fand in der Kirche Schkeitbar die Einführung unserer Chorleiterin, Christine Heydenreich, in das Amt der Bereichskantorin für Bad Dürrenberg, Lützen, Kitzen und Schkeitbar statt. Der Chor sang gemeinsam mit drei Kirchenchören drei Musikstücke. Zur Gratulation und dem geselligen Teil sang der Chor u.a. den Kriminal-Tango und Wochenend und Sonnenschein, was sehr gut beim Publikum ankam.
Am 3. November sang der Chor Elisabeth Naumann zum 60. Geburtstag ein Ständchen.
Die Rentnerweihnachtsfeier in Räpitz am 1. Dezember umrahmte der Chor musikalisch.
Am 15. Dezember fand das Weihnachtsliedersingen in der Kirche Schkeitbar letztmalig mit Christine Heydenreich statt. Auf Grund ihrer umfangreichen Aufgaben als Bereichskantorin übersteigt es ihre Kräfte, neben den 3 Kirchenchören auch noch unseren Chor zu leiten. Wir nahmen das Konzert zum Anlass, sie gebührend zu verabschieden und ihr Dank zu sagen, wie sie unseren Chor qualitativ sehr gut entwickelt hat. Wir wünschen ihr alles Gute und viel Kraft für ihre neuen Aufgaben.
Am gleichen Tag fand die Chorweihnachtsfeier statt. Es wurde diesmal ein wenig anders gefeiert, und zwar im Vereinsraum am Sportplatz. Jeder beteiligte sich und hatte mit Essen oder Getränken zum Gelingen beigetragen. Der Tischschmuck wurde von den Chorfrauen an zwei Abenden selbst gebastelt.
Frau Heydenreich gab die Chorleitung an Konstantin Fischer ab, der dann auch die letzte Chorprobe vor dem Heiligen Abend übernahm. Am Heiligabend zum Krippenspiel dirigierte er bereits unser Singen.

 

Kalender

September 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Facebook News

Besucher

Heute 62

Gestern 67

Woche 453

Monat 1601

Insgesamt 64731

Aktuell sind 26 Gäste und keine Mitglieder online

Wetter

giweather joomla module

Neuigkeiten aus der Region

Verkehrslage

Satirische Nachtschichten